Wie wird sich eSport im Jahr 2020 entwickeln?

Für die Spieler bedeutet die wachsende Popularität von eSport vor allem eines: immer höhere Preisgelder. Die besten eSportler der Welt sind längst Millionäre und auch für weniger erfolgreiche Spieler sind die finanziellen Möglichkeiten mittlerweile beeindruckend. Damit kann man heutzutage nicht mehr nur in Online Casinos viel Geld im Internet gewinnen (zum Beispiel durch einen Casino Bonus ohne Einzahlung).


Die Entwicklung von eSport war in den letzten Jahren fast schon explosionsartig. Daher werden uns auch für 2020 einige interessante Entwicklungen erwarten. Da wir aber nicht so lange warten wollen, geben wir bereits heute unsere Prognosen für die wichtigsten Änderungen ab, die dieses Jahr im Bereich des eSports eintreffen könnten.


eSport kommt zu den olympischen Spielen


Diese Nachricht ist keine Prognose, sondern bereits eine Tatsache. Allerdings wird eSport (noch) nicht zu den wirklichen olympischen Spielen als Disziplin hinzugefügt. Stattdessen veranstaltet der Chip-Hersteller Intel im Rahmen der Olympischen Spiele 2020 in Tokyo ein eSport-Turnier, bei dem Spieler bei den Titeln Street Fighter V und Rocket League um Preise von je 250.000 US-Dollar kämpfen werden. Das ist zwar lange nicht zu hoch wie die Preisgelder von Events wie dem Dota 2-Turnier „The International“, aber eine Viertel Million Dollar sollte für die meisten Menschen dennoch einen schönen Bonus darstellen.


Die Dominanz von China wird weiter zunehmen


China ist bereits jetzt der größte Markt für eSport auf der Welt und diese Tendenz wird 2020 noch weiter steigen. Das liegt natürlich einmal an der Tatsache, dass China mit mehr als 1,4 Milliarden Menschen das bevölkerungsreichste Land der Welt ist. Aber gleichzeitig ist auch die Technologiebegeisterung der Chinesen dafür verantwortlich, dass eSport im Land mittlerweile fast so beliebt ist wie Fußball oder Basketball. Auch die Dominanz der chinesischen Spieler und Teams wird sicherlich weiter zunehmen, denn diese werden dort in knallharten Trainingszentren ausgebildet.


Streaming auf Twitch und Co. weiterhin ein Riesengeschäft


Ein wichtiger Grund für die rasant steigende Popularität von eSport war schon immer das Streaming der Spiele im Internet. Auch 2020 werden Streaming-Seiten wie Twitch weiterhin eine große Rolle bei der Verbreitung von eSport als Massensportart spielen. Sowohl die Turniere wie auch die privaten Spiele der Kontrahenten werden allesamt auf Twitch übertragen und das sogar komplett kostenlos für die Zuschauer.


Dennoch ist das Spiele-Streaming weiterhin ein riesiges Geschäft. Genau wie YouTube, leben auch Plattformen wie Twitch von Werbung, die Zuschauer ansehen müssen, bevor sie einen Stream genießen können. Und auch für die Spieler lohnt sich das Geschäft mit dem Streamen, denn Stars wie der Fortnite-Spieler ‚Ninja‘ wurden dadurch bereits zu mehrfachen Millionären.


Fazit


Der eSport ist und bleibt einer der faszinierendsten Bereiche unserer modernen Gesellschaft. Wer vor 10 Jahren behauptet hätte, dass virtuelle Sportarten bei uns bald im Fernsehen übertragen werden, wäre damals wahrscheinlich für verrückt erklärt worden. Heute ist dies jedoch schon Realität und 2020 wird die Beliebtheit des Sports sicherlich noch weiter zunehmen.

Ob unsere Prognosen wirklich eintreffen, werden nur die nächsten 12 Monate zeigen können. Schon jetzt dürfte es jedoch als sicher gelten, dass 2020 für eSports ein weiteres erfolgreiches Jahr werden wird.


Hier sind unsere wichtigsten Änderungen für eSport im Jahr 2020 im Überblick:

  • eSport kommt zu den olympischen Spielen
  • Die Dominanz von China wird weiter zunehmen
  • Streaming auf Twitch und Co. weiterhin ein Riesengeschäft
    Betway Online Fussball-Wetten banner