Fußballwetten: welche Ligen bieten die besten Gewinnchancen?

Laut einem Bericht des Deutschen Sportwetten Verbands wurden 2019 insgesamt 9,3 Milliarden Euro auf dem Markt umgesetzt – ein absoluter Rekord in Deutschland, und ein Zuwachs um ganze 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gerade im Fußball, der Deutschen liebster Sport, wird natürlich gerne getippt und gewettet, was seit Inkrafttreten des neuen Glückspielstaatsvertrags im Sommer 2021 nun auch in Deutschland ganz legal per Internet möglich ist.


Gewettet wird dabei in erster Linie in den großen Ligen – Champions League, 1. Bundesliga, Premier League sowie auch auf die spanische La Liga, die italienische Serie A sowie die französische Ligue 1. Doch wie wählt man die Liga mit den höchsten Gewinnchancen und was gilt es dabei zu beachten?


Generell ist in den großen Ligen mehr Geld im Umlauf als beispielsweise in der 2. Bundesliga, weshalb sie auch für Buchmacher attraktiver sind. Die größere mediale Aufmerksamkeit zieht mehr Wettfreunde an, und das nicht nur im eigenen Land – so sind vor allem die Briten dafür bekannt geradezu wettfanatisch zu sein, weshalb sich oftmals auch Geld auf deutschen Fußball setzen, was wiederum die Wettquoten der Bundesliga in die Höhe treibt. Zudem sind die Spieler in den großen Ligen besser bekannt, was hilft bessere Prognosen abzugeben. Generell sollte man sich vorab gut über die Gewinn- und Torstatistik eines Teams sowie ihre Leistung bei bestimmten Matches, in bestimmten Stadien und gegen bestimmte Gegner informieren, bevor man eine Wette abgibt.


Zu den beliebtesten Wetten gehören die auf den Spielausgang aber beispielsweise auch darauf, wie viele Tore ein bestimmter Spieler schießt. Angesagt sind auch Wetten auf die auf Zahl gewonnener Elfmeter, gelber Karten oder Ecken. Generell sind Einzelwetten sicherer als Kombinationswetten, doch wenngleich diese zwar höheres Risiko bedeuten, liegen auch die Gewinnchancen höher.

Premier League

Die Briten sind wettbegeistert, wie kaum eine andere europäische Nation, weshalb Sportwetten in der Premier League absolut populär sind und hier auch eine Menge Geld im Umlauf ist. Wer in der britischen Liga tippen will, sollte sich aber mit den Mannschaften und deren Statistiken vertraut mache. Gute Kenntnis der britischen Fußballszene ist eine Voraussetzung, um die Gewinnchancen zu maximieren.


Manchester City hatte in den vergangenen fünf Jahren die Nase vorn und gilt auch in der aktuellen Saison als Favorit. Doch auch Chelsea hat gute Chancen und konnte gerade in der Champions League beweisen, dass Manchester City nicht unbezwingbar ist. Liverpool gilt als die dritte starke Mannschaft, und die Premier League wird sich wahrscheinlich zwischen diesen drei Teams entscheiden, was sich auch im Quotenvergleich widerspiegelt, besonders im Hinblick auf Manchester United, Arsenal, West Ham und Tottenham.

1. Bundesliga

In Deutschland kennen sich Fußballfans am besten in der Bundesliga aus und besitzen umfassendes Fachwissen, doch da Sportwetten hierzulande noch weitaus weniger verbreitet sind als in der Premier League, fällt natürlich auch der Siegertopf kleiner aus. Spaß ist mit 306 Spielen pro Saison auf jeden Fall garantiert, wobei die Anbieter von Bundesligawetten in der Regel ein umfassendes Angebot haben – sei es auf den Ausgang (die klassische 1x2 Wette), Handicap- oder Torwetten. Die Buchmacher prüfen die Quoten regelmäßig, auf den Seiten der Wettanbieter werden sie täglich aktualisiert, wobei man vor allem auf Änderungen der Quote in den letzten Stunden vor Spielbeginn achten sollte. Gerade in der Woche vor einem Spiel werden hohe Einsätze getätigt, die Bestquoten ändern sich dann oft kurz vor dem Spieltermin.

Champions League

Das Finale der Champions League im Mai rückt näher, doch auch hier ergibt sich noch eine Menge Gelegenheit zum Wetten. Derzeit gelten Manchester City und der FC Liverpool als wahrscheinliche Meister, gefolgt natürlich vom FC Bayern. Buchmacher nennen Manchester City als Favorit mit den besten Quoten, viele Anbieter haben derzeit jedoch FC Bayern und nicht Liverpool auf Platz zwei der Quotenstatistik haben.

La Liga, Serie A und Ligue 1

Auch in den anderen großen europäischen Ligen lassen sich Fußballwetten abschließen. Dazu gehört die spanische La Liga, mit den Favoriten FC Barcelona und Real Madrid, wobei die Prognosen ziemlich klar sind: seit 2005 ging der Meistertitel nur zwei Mal an Atletico Madrid, die anderen Turniere wurden von Real und dem FC dominiert, Barcelona gewann den Meistertitel seit 2010 ganze sieben Mal.


In Italien lädt die Lega Nazionale Professionisti Serie A, oder kurze Serie A zum Wetten ein, wobei hier das Tippen auf den Favoriten schwerer ist, da gleich sieben Mannschaften die nationale Fußballlandschaft dominieren, wobei Juventus Turin mit 36 Titelgewinnen Rekordmeister ist.


In Frankreich kann auf die Ligue 1 getippt werden, mit Paris Saint-Germain als dominierende Mannschaft, die sechs der letzten sieben Meistertitel gewannen, während historisch AS Saint-Étienne die erfolgreichste Mannschaft ist.


Wer in diesen Ligen Sportwetten abschließen möchte sollte dies jedoch ebenfalls nicht auf gut Glück tun, sondern die Spiele der Saison und Quoten genau verfolgen.