Der HSV und der Kampf um die Spitze

Aus dem Norden Deutschlands weht frischer Wind. Während St. Pauli und Holstein Kiel sich im Mittelfeld der Tabelle befinden, kämpft der HSV ständig um die Tabellenspitze mit dem 1. FC Köln. Wie sich die Mannschaften in der weiteren Saison zeigen, wird wohl abzuwarten sein, jedoch zeigt gerade der HSV eine gute Zukunftsprognose auf.



‚Volksparkstadion‘, via Pixabay


St. Pauli und Holstein Kiel mit holprigem Spielverlauf


Die Vereine St. Pauli und Holstein Kiel halten sich momentan in der Tabelle im Mittelfeld auf. Nachdem beide Mannschaften am ersten Spieltag gewonnen hatten, starteten sie schon mal mit positiver Energie in die neue Saison. Dabei hatte Holstein Kiel den HSV mit 3:0 besiegt und St. Pauli gewann mit einem 2:1 gegen den 1. FC Magdeburg. Auch am 2. Spieltag konnte sich der St. Pauli noch mit einem 2:0 gegen Darmstadt durchsetzen, jedoch erzielte hier Holstein nur noch ein Unentschieden gegen Heidenheim. Am nächsten Spieltag konnte Holstein noch ein Unentschieden erreichen, jedoch hatte hier St. Pauli eine ernüchternde Niederlage gegen Union ertragen müssen. Mit einem 1:4 wurde die Siegesserie des St. Paulis unterbrochen. Auch in den folgenden Spielen verlor St. Pauli, bis sie am 6. Spieltag wieder ein Sieg erringen konnte. Holstein hingegen schwankte immer mit seinen Ergebnissen. Eine Zukunftsvoraussage kann man für die beiden Mannschaften wohl noch nicht treffen. Bis jetzt sind sie Mittelklasse und um ganz vorne mitzuspielen, wie es der HSV momentan tut, müssen beide Vereine sich noch mehr reinhängen.


Der HSV auf Platz 2 der Tabelle



‚Niederlage gegen Regensburg‘, via HSV Facebook


Seitdem der HSV in der letzten Saison in die 2. Bundesliga abgestiegen ist, trauerten Fans des HSV. Die Jahre zuvor hatte es der HSV immer geschafft, sich in der ersten Liga zu halten und wurde neckisch zum Relegationsmeister gekürt. Als sich dies änderte, waren Fans geschockt. An der Unterstützung, die der HSV durch seine Fans bekommt, änderte sich jedoch nichts. Jetzt in der 2. Liga spielt sich der HSV an die Spitze der 2. Bundesliga. 4 Siege in Folge konnte sich der HSV bis jetzt erspielen. Mit einem 3:0 in Sandhausen, 3:0 gegen Bielefeld, 3:2 gegen Heidenheim und einem 1:0 in Dresden hatte Hamburg bewiesen, dass sie wieder ganz vorne mitspielen. Durch die lange Siegesserie zeigt der HSV, dass sie immer noch Erstligapotenzial haben. Durch die Siege kann man die Chancen für Hamburg gut errechnen, denn diese sind auch für die kommenden Spiele sehr positiv. Wer also Geld auf Hamburg setzt, der macht erstmal nichts falsch. Die Spiele bis jetzt waren hochinteressant und besonders das 1:0 gegen Dresden wird wohl in den Köpfen der HSV Fans bleiben. Das Tor zum 1:0 erzielte der südkoreanische Spieler Hee-Chan Hwang, der erst zum zweiten Mal für den HSV aufs Spielfeld ging. Durch sein Tor hat er dem HSV wohl gezeigt, welches Potenzial in ihm steckt und man kann gespannt sein, was der Südkoreaner für die Zukunft noch alles zu bieten hat. Jedoch hat der HSV beim Spiel gegen Jahn Regensburg es nicht geschafft die Siegesserie fortzusetzten. Mit einer harschen Niederlage von 0:5 musste Hamburg, leicht gebrochen, vom Platz gehen. Dabei hatten Fans erhofft, dass der HSV eine Siegesreihe von 5 Spielen erreichen könnte. Dies hatte er zuletzt im Jahre 1988 geschafft. Der Traum ist jedoch geplatzt. Trotzdem ist der HSV immer noch mit an der Spitze der Tabelle und wird wohl auch weiterhin nicht von dieser weichen.


Auch wenn die Vereine aus dem Norden Deutschlands Niederlagen einstecken, so kämpfen sie doch weiterhin wacker, um am Ende eine gute Saison gespielt zu haben.

    Betway Online Fussball-Wetten banner