Bayerns Lewandowski und Flick führen die Liste der Nominierten der FIFA Awards an

Die Gewinner der Hauptkategorien Weltfußballer, Weltfußballerin, Welttorhüter, Welttorhüterin, Welttrainer der Herren und Welttrainer der Damen werden zwischen 25. November und 9. Dezember von den Spielführern und Cheftrainern der Nationalmannschaft und mehr als 200 Medienvertretern gewählt. Die Verleihung soll am 17. Dezember digital abgehalten werden. Bei der Verleihung der Awards können sich einige Angestellten des deutschen Rekordchampions FC Bayern München große Hoffnungen auf den Sieg in ihrer Kategorie machen.


Die beste Mannschaft Europas spielt gegenwärtig in der Münchner Allianz Arena.


Welttorhüter des Jahres


Zunächst ist Manuel Neuer zu nennen. Der Kapitän der Bayern und der deutschen Nationalmannschaft hat nach einem für seine Verhältnisse durchwachsenen Jahr 2019 zu alter Stärke zurückgefunden und war Garant für die wenigen Gegentore der Münchener. Der 34-jährige Toptorhüter wurde schon mehrmals von verschiedenen Organisationen zum besten Torwart der Welt gewählt und sollte auch dieses Mal den Titel mit nach Hause bringen.


Welttrainer des Jahres


Dass auch der Münchener Trainer Hansi Flick zu den Topfavoriten auf eine Auszeichnung gehört, hätte vor einem Jahr keiner gedacht. Der 55-Jährige übernahm im November 2019 ein unter Ex-Trainer Nico Kovac schwächelndes Team und führte dies schon in derselben Saison zum Triple aus Meisterschaft, Pokalsieg und Champions League Sieg. Der Ex-Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft hat aus den Bayern erneut eine Einheit geformt und kann nach 53 Pflichtspielen als Chef der Bayern eine überragende Bilanz von 2,72 Punkten im Schnitt aufweisen. Auch dieses Jahr führen die Münchner trotz der starken Belastung durch den eng gepackten Fußballkalender die Tabelle wieder an. Alles andere als ein erneuter Meistertitel wär eine riesige Überraschung.


Weltfußballer des Jahres


Auch für die begehrteste Auszeichnung hat der FCB an sehr heißes Eisen im Feuer. Der polnische Stürmer der Bayern gilt als absoluter Favorit auf die Auszeichnung als Weltfußballer. Er war 2019/20 zum wiederholten Male Torschützenkönig der Bundesliga, führt die Liste der besten Torjäger in Deutschland wieder mit Abstand an und schoss auch in DFB-Pokal und Champions League die meisten Tore aller Bayernspieler. Die Auszeichnung Lewandowski als Weltfußballers der FIFA würde für den Goalgetter späte Genugtuung bedeuten. Als bekannt wurde, dass der Ballon d’Or, der unter den Fans als wichtigste individuelle Auszeichnung im Fußball gilt, 2020 nicht vergeben wurde, stieß dies dem Polen aber auch den Vereinsvorstand sauer auf. Mit Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappe stehen zwar namhafte Konkurrenten auf der Shortlist, doch wäre alles andere als die Auszeichnung Lewandowskis eine große Überraschung.
    Betway Online Fussball-Wetten banner