Beiträge von kettcar

    Dann mach ich mal den Norden.
    Neubrandenburg hat im März auf eine Meldung für die AOL verzichtet.

    So gelangten mit Tom Kliefoth und Justin Schultze zwei Spieler nach Neustrelitz, die mit Kevin Riechert, Nick Stövesand und Toni Schmidt weitere Ex-Neubrandenburger treffen. Dazu mit Oskar Fijalkowski noch einen ganz interessanten polnischen Spielmacher, der aus Ueckermünde kam. Der hat ne sehr starke Technik, mal sehen wie er sich in der Oberliga schlägt.


    Die beiden Neuen Kliefoth und Schultze schießen gleich den 1. Neustrelitzer Sieg heraus, ein 3:1 gegen Hansa 2 (mit Drittligaprofi Adam Straith über 90 Minuten).


    Greifswald, für mich auch überraschend, lässt ein frühes 2:0 gegen Staaken und zwei Punkte liegen.


    Pampow, mit reichlich Abgängen, darunter mit Drews, Diaz, Da Cruz und Ernst absolute Leistungsträger. Gleich mal ein 0:2 gegen den SFC Stern. Dort kickt mit Toni Telle der nächste in Neubrandenburg ausgebildete Kicker. Könnte für Pampow eine harte Saison werden.


    Beim Rostocker FC hat man mit Christopher Stoll wieder den Schaukasten für internationale Talente geöffnet. Zwei Neue schießen auch gleich mal ein 2:0 gegen den BSC Süd 05 raus. Insgesamt sieht der Rostocker Kader ganz gut aus. Viel Hansa Vergangenheit, viel was Rietentiet in der Vorsaison rangeholt hat. Mit Stoll holt man dazu sicher wieder exotische Kicker, oft mit Oberligatauglichkeit. So hat es in Malchow jahrelang funktioniert.



    Und während in Berlin wohl noch Zuschauersperre ist, da strömen in MV die Leute zu den Plätzen. 245 Zuschauer Minimum, Neustrelitz mit 405 wahrscheinlich dicht vor der "500 beteiligte Personen"-Grenze. War auch im Landespokal und bei diversen Testkicks zu sehen, dass die Lust auf Fußball nach der langen Pause eher gestiegen ist.

    FSA bricht Landespokal ab – 1. FC Magdeburg startet im DFB-Pokal

    meldete vorhin der mdr, siehe Link

    Dazu gab es auch ein Interview im im SpiO-Livestream mit dem Geschäftsführer des dortigen Landesfussballverbandes.

    Damit werden einvernehmlich beide Halbfinals und das Finale des Landepokals nicht mehr ausgetragen und man ist folgerichtig auch nicht beim Finaltag der Amateure vertreten.

    Ein Vorbild für andere Landesverbände?

    Hat der LFV-MV überlegt.
    Und hätte die höchstklassigste Mannschaft in den DFB Pokal geschickt (Hansa Rostock, bei Qualifikation über 3.Liga Torgelower FC Greif).
    Jetzt spielt man die 3 übrigen Viertelfinals und Halbdinals an den beiden Wochenenden vor dem 22.8. aus.
    Und wie es aktuell aussieht mit Registrierung vorher, persnalisierten Eintrittskarten, aber eben mit Publikum (bis 500 Personen im Freien erlaubt in MV, bei Einhaltung Abstands- und Hygienevorschriften).
    Finale wurde dagegen schon fürs Ostseestadion ohne Publikum/nach 3.Liga Auflagen festgelegt.

    In Mecklenburg-Vorpommern hat der zweiplatzierte Rostocker FC für die Oberliga gemeldet. Die letzten Jahre haben sie immer verzichtet, bei den Frauen aber zum Beispiel den Sprung in die finanziell aufwendige Regionalliga schon gewarnt.


    Mecklenburg Schwerin würde sonst auch gerne einspringen.


    Wismar und Neubrandenburg haben nicht gemeldet (was in Neubrandenburg gerade zu vielen Abgängen führt).

    Oben geht für mich nix an TeBe vorbei. Klare Zielstellung vom Verein und jetzt muss geliefert werden.

    BW90 mit nettem Kader, aber auch Altglienicke war auch mal so souverän durch die Berlinliga marschiert und es dann nicht bis in der Spitzengruppe der AOL geschafft.

    Dann natürlich oben noch die üblichen Verdächtigen aus Zehlendorf und Lichtenberg.


    Neustrelitz sehe ich nicht unbedingt oben dabei. Einmal fast komplett durchgewechselt, das ist ne Wundertüte.

    Genauso könnten BSC Süd oder Wismar durchstarten, wenn die Neuzugänge zünden.


    Unten sehe ich dann vor allem Malchow (ne komplette Abwehrreihe verloren), CFC Hertha (munter durchgetauscht) und Torgelow (kaum stärker als letzte Saison).

    Greifswald profitiert vielleicht davon, dass sie erst mal unterschätzt werden. Die sehe ich nicht im Abstiegskampf.


    Gar nicht einschätzen kann ich Staaken, Lok Stendal, Hansa II.

    Mit Kunstrasen scheint Lichtenberg so seine Probleme zu haben. 0:0 bei stark und fair verteidigenden Brieselangern.
    Dabei gibts auf dem absolut ebenen Platz keine Ausreden für einige vergebene Chancen, die auf Naturrasen mal verspringen können.
    https://www.youtube.com/embed/z0MCwguUfhY


    Link zum Video

    Interessant, dass in MV die aussichtsreich platzierten Teams aus Bützow und Güstrow verzichten. Vor allem die Güstrower spielen mitunter einen ansehnlichen Offensivfußball und haben im Kader genug ehemalige Oberligakicker bzw. Leute, die das Niveau locker hätten. Dazu mit Sven Lange einen Trainer, der lange in der AOL tätig war.


    Gibts in Thüringen eigentlich eine Mindestanforderung für die Meldung (Platz 5, 60 Punkte oder sowas)?
    Oder könnte theoretisch der Letzte den Abstieg abwenden, wenn er einfach als einziger Club für die Oberliga meldet und dann aufsteigt?

    Die Regeländerung war mir schon klar, nur noch kein Schiedsrichter, der sie mal umgesetzt hat.
    Bei einigen lächerlichen "Anläufen" im Profibereich finde ich eine solche Regelung auch gut. Wie sehr dann der Strausberger Schütze abgestoppt hat kann nur beurteilen, wer vor Ort war.


    Mal sehen ob solche Sachen künftig häufiger vorkommen. Das vorzeitige Laufen in den Strafraum wird schließlich auch kaum gepfiffen, weil sonst fast jeder Elfer regelwidrig wäre.

    Würde mich noch interessieren, ob man bei offensichtlich regeltechnisch falschen Entscheidungen Protest einlegen kann.
    Beim Elfer kenne ichs auch nur so, dass der Schütze den Ball kein zweites Mal berühren darf (nach Latte oder Pfosten möglich). Aber sowas sieht man ja.
    Abseits geht natürlich auch, dann müsste der Spieler aber zur Eckfahne hin am Strafraum stehen. Habe ich in der Praxis noch nie gesehen, eben weils völlig sinnfrei ist. Dazu müsste der Schütze ja den Ball Richtung Eckfahne schießen, statt das Tor anzuvisieren. Wird wohl kaum passiert sein.
    Alle anderen Sonderfälle enden so weit ich weiß bei Abschlag, Wiederholung der Ausführung oder simplen Weiterspielen.


    Bei Verzögerung wäre es Wiederholung, wenn er trifft oder Weiterspielen, wenn der Keeper hält. Ich sehe da keinen Raum für indirekten Freistoß.

    Sieht schon übel aus. Mal sehen wo die Reise hingeht.
    Brieselang ist ja praktisch meine dritte Heimat.


    Den Aufstieg hat man aufgrund einer überragenden Hinrunde gepackt. In der Rückrunde haben mit Gubens und Neuruppins Aufstiegsverzicht die Konkurrenten gefehlt. Trotzdem kam Waltersdorf zwischenzeitlich noch auf 4 Punkte ran.
    Dann sind mit Richter (Stürmer, TeBe) und Nkok (zentr. Mf, Bernau) zwei absolute Leistungsträger gegangen. Der Großsponsor hat sein Engagement etwas zurückgenommen. Man hat junge Leute für die Zukunft geholt. Wohl auch, weil man sich von einigen vorher geholten und gestandenen Neuzugängen weit mehr erwartet hat.
    Außerdem ist der Stamm immer geblieben, aber das sind eben Spieler, die in den letzten Jahren mitunter aus der Landesklasse hochkamen. Wäre für mich erstaunlich, wenn dann doch der Klassenerhalt gelingt. Vielleicht macht der Sponsor im Winter auch die Schatulle auf.


    Ansonsten wäre auch eine Stabilisierung in der Brandenburgliga nicht das Schlechteste. Solange ich denken kann habe ich Brieselang nämlich bisher eher mit der Kreisebene verbunden. Der "große" Club der Region war immer der VfL Nauen.

    Wilde Spekulationen sind immer schön, also mische ich mich hier auch mal ein.
    Habs mal grob unterteilt. Oben die Aufstiegsanwärter, dann die Teams im Niemandsland und unterm Strich die Abstiegskandidaten.
    Ich habe die Oberliga auch lange nicht so unausgeglichen wahrgenommen. Zwischen dem Kadern von TeBe/Altglienicke und Malchow/Altlüdersdorf nach dem jeweiligen Aderlass liegen welten.
    Diese Saison habe ich auch nur eine leichte rosa Brille auf, was Brieselang angeht. Habe versucht es so gut wie möglich einzuschätzen und will hier keinem an den Karren pissen. ;)


    1.TeBe - in der Breite gut verstärkt, wenn das ein Team wird, dann geht der Aufstieg nur über die Charlottenburger
    2.FC Hertha 03 - mit Top einen guten Spieler verloren, aber aus der Jugend kommt wieder was nach
    3.Mecklenburg Schwerin - da werden im Hintergrund richtig Strukturen geschaffen, die Truppe könnte einige überraschen
    4.Altglienicke - starke Truppe ja, aber so ganz will ich dem Hype nicht folgen
    5.Hansa II - schwacher Start, irgendwann dann wieder eingespielt und auf dem Weg nach oben
    ---------------------------------------------------------
    6.CFC Hertha 06 - sieht nach komplettem Teamtausch aus, viele Neue mit Oberligaerfahrung, könnte passen
    7.Lichtenberg 47 - einige Leistungsträger weg, sollte trotzdem einstellig werden
    8.Optik Rathenow - für die RL zu schlecht, beim Wiederaufsteig hat alles gepasst, jetzt vielleicht mal ein ruhiges Jahr
    9.Viktoria Seelow - das schwierige 2.Jahr, aber es gibt noch einige schwächere Teams
    10.Germania Schöneiche - die Defensivexperten der Liga stabilisieren sich weiter
    ---------------------------------------------------------
    11.Strausberg - mit vielen Transfers die Klasse gehalten, jetzt viele wieder weg, leicht wird das nicht
    12.Anker Wismar - die Abgänge dürften ordentlich ins Gewicht fallen (Bröcker, Traore, Lange)
    13.Brieselang - zwei Leistungsträger weg, ein Durchmarsch aus der Kreisebene, ist die Fahnenstange jetzt zu Ende?
    14.Altlüdersdorf - seit Jahren im Sommer leer gekauft und abgeschrieben, bisher immer gerettet, wird wieder eng
    15.Malchower SV - viel Geld und viele Spieler weg, das wird schwer
    16.FC Frankfurt - wenn die Polen nicht einschlagen, für mich ein sicherer Absteiger

    Das ist doch schwammiger als je zuvor.
    Wird auch wieder lustig, wenn am Ende der Saison zwei Clubs zurückziehen, aber nicht Letzter werden. Nach den vorangegangenen Saisons ja durchaus nicht ganz auszuschließen.

    Hansestädter, was hält dich denn davon ab mal in den Verband zu wechseln und aufzuräumen?


    Du schreibst das hier immer schön schlüssig zusammen und scheinst mehr Durchblick zu haben, als die knochigen alten Herren beim NOFV. Die Nummer mit Seniorenvereinen/Seniorenmitgliedern war mir so auch noch nicht klar.


    Die Neubrandenburger Insolvenz scheint nach wie vor in Arbeit. Jetzt hat der Verein auch beim NOFV beantragt aus finanziellen Gründen auf die Regionalliga-Relegation der A-Jugend zur Regionalliga zu verzichten. Der Nachwuchs ist ordentlich angepisst (zu Recht).
    Ich sehe noch nicht, wie im Sommer eine A-Jugend und eine Männermannschaft zusammen voll werden sollen.
    Viel hängt wohl auch davon ab, was beim Benefizspiel gegen Hansa am 24.6. so in die Kassen gespült wird.

    Hat sich an dem Kunstrasen nach der Pause eigentlich irgendwas geändert?
    War doch damals offiziell der Grund aus der Oberliga zurückzuziehen.

    Drunter steht noch, dass bei Aufstieg Leipzig/Grimma der BSC Süd runte rin die Südstaffel muss. Schafft Riesa noch den Aufstieg (nicht ganz unmöglich) müsste Hertha 03 runter in die Südstaffel.


    Der 1.FC Neubrandenburg 04 spielt mit Absicht die Saison zu Ende, damit die Spiele in die Wertung gehen. Danach wird das Insolvenzverfahren eröffnet.

    Frankfurt wurde wohl doch nicht gezwungen, für die Oberliga zu melden, oder?


    Na es gibt immer die Vereinsführung, die eigene Ziele hat und sowas entscheidet.


    Ich weiß nur, dass der Trainer sehr eindeutige Worte nach einigen Spielen gefunden hat. Da hat er seinen Spielern irgendwo schon das Niveau abgesprochen und eben allgemein kritisiert, dass es der jungen Truppe nichts bringt in der Oberliga wirklich weiter Reise für Niederlagen auf sich zu nehmen.


    Wenn Hürtürkel drin bleibt würde das ja endgültig die Verhältnisse auf den Kopf stellen. Ich verstehe einfach nicht, warum sich der sächsische Verband quer stellt. MV hätte in den letzten Jahren teilweise sogar 3 Teams hochgeschickt und nie jemandem Steine in den Weg gelegt.

    Ziemlich bescheuerte Regelung, dass da wirklich in Sachsen 3 Clubs hoch wollen, aber nur einer darf.
    Und im Norden hält FFO die Klasse, obwohls in Interviews einigen schon sehr entgegen kam wieder in die Brandenburgliga zu gehen. Und zu guter Letzt kotzt auch noch Süd 05 ab, weil sie wahrscheinlich in die Südstaffel müssen.


    So gucken dann 2 Vereine komplett in die Röhre und Frankfurt scheint auch nicht begeistert zu sein.

Betway Online Fussball-Wetten banner