Beiträge von Jens

    Revanche geglückt!


    Ein Blick in die Aufstellungen zeigte die Sorgen beider Seiten. Schönberg musste wegen Krankheit auf Torhüter Sven Schmidtke und wegen der fünften gelben Karte auf Söhren Grudzinski und Dinalo Adigo verzichten. Den Brandenburgern fehlten Torjäger Sven Dürr und Routinier Thomas Kluge.
    Die ersten Minuten gehörten den Hausherren. Zwar wurde es nie wirklich gefährlich für die Gäste, doch der für den erkrankten Sven Schmidtke im Tor stehende Stefan Junge hatte gleich mehrfach Probleme, das Leder festzuhalten. Aber nach ca. 10 Minuten nahmen die Schönberger das Spiel in die Hand und ließen Ball und Gegner laufen. Dies schien auf dem schwer zu bespielenden Platz das richtige Rezept zu sein, denn nach einer Flanke von Oleg Golovan stand Michael Koch goldrichtig und köpfte in der 13. Minute zum 0:1 ein. 4 Minuten später versuchte sich Christian Urgast nach einem Freistoß von Michael Koch mit einem sehenswerten Schlenzer, den Markus Jurzik gerade noch aus dem Winkel holen konnte. Und nach 23 Minuten wurden die Brandenburger mit einer Serie von kurzen Pässen schwindelig gespielt. Hendrik Völzke war die letzte Station und nach einer schönen Einzelaktion konnte er sich freistehend die Ecke zum 0:2 aussuchen. Damit nicht genug - nur 2 Minuten später traf eben dieser Hendrik Völzke den Pfosten. Brandenburg hatte nach einer Ecke von Nico Schleusner eine halbwegs passable Kopfballchance durch Steffen Seering, das war's dann aber auch für die erste Hälfte.
    Der blasse Stürmer Luiz Rodrigues musste für Francisco Ido weichen - dieser Wechsel sollte Folgen haben. Allerdings erst viel später, denn der FC Schönberg 95 setzte Brandenburg zunächst mächtig zu. Nach einem Freistoss von Michael Koch traf Stephan Habeck unter Bedrängnis von Christian Urgast zum 0:3 ins eigene Gehäuse. Auch Enrico Neitzel, dem Interesse an der 2. Liga nachgesagt werden (wen wundert's), schlug erbarmungslos zu - 0:4 nach einer guten Stunde. In der 76. Minute setzte Neitzel den Ball knapp neben das Jurzik-Tor und dann starteten die Brandenburger einen schnellen Konter über Nico Schleusner. Dieser flankte zum unbewachten Francisco Ido, der mit seinem Kopfball Stefan Junge keine Chance ließ. Aber Enrico Neitzel mit seinen Torjäger-Qualitäten sorgte innerhalb von 5 Minuten wieder für den alten Abstand zum Tabellenfünften. Stefan Junge ließ dann noch kurz vor Schluss einen eher harmlosen Ball wieder ins Spiel entgleiten und Francisco Ido bedankte sich mit dem 2:5.
    Die Revanche für die bittere 0:1 Heimniederlage in der Hinrunde war damit geglückt und erfreulicherweise feierten mit Christian Radom und Sebastian Gericke gleich 2 junge Spieler ihr Oberligadebüt im grün-weißen Trikot.

    Statistik

    FC Schönberg 95: Stefan Junge, Sven Wittfot, Marko Riegel (74. Christian Radom), Sören Warnick, Hendrik Völzke, Christian Urgast, Michael Koch, Slavomir Pocisk, Levent Demiray, Enrico Neitzel (88. Sebastian Gericke), Oleg Golovan (75. Ronny Tetzlaff)


    Brandenburger SC Süd 05: Markus Jurzik, Stephan Habeck (68. Maik Schulze), Maik Neumann, Daniel Bitterling (68. Thomas Schulz), Reiko Rahn, Nico Schleusner, Leandro Napolitano, Jörg Fügner, Frank Bischof, Steffen Seering, Luiz Rodrigues (46. Francisco Ido)


    Tore: 0:1 Michael Koch (13.), 0:2 Hendrik Völzke (23.), 0:3 Stephan Habeck (56., ET), 0:4 Enrico Neitzel (62.), 1:4 Francisco Ido (81.), 1:5 Enrico Neitzel (87.), 2:5 Francisco Ido (89.)


    Zuschauer: 345


    Schiedsrichter: Sather (Grimma)

Betway Online Fussball-Wetten banner