Tennis Borussia

  • Nach gut 10 Jahren in den unteren Gefilden der Oberliga und Verbandsliga spielt TeBe kommende Saison in der Regionalliga. Viel passiert in der Zeit: eine Insolvenz, wenig Geld und viel ehrenamtliches Engagement, erste Erfolge mit Trainern wie Markus Schatte und Daniel Volbert, einen Sponsor aus der Fitnessbranche, der als Vorsitzender den sportlichen Erfolg um jeden Preis wollte und eine Saison mit dem Aufstieg, nachdem Corona begann.

    Neuer Vorstand, neuer sportlicher Leiter, neues Trainerteam und viel Engagement aus dem Verein bereiten den Start in die neue Saison vor. Es laufen Gespräche mit neuen Sponsoren, mit alten und neuen Spielern, um ein Team auf die Beine zu stellen, dass vermutlich um den Klassenerhalt spielt.

  • Selbstverständlich gibt es auch Anhänger, die keinen Wechsel im Vorstand wollen. Im Gegensatz zu früher können alle ihre Meinung sagen, ohne gleich mundtot gemacht zu werden. Es gibt natürlich auch solche, die bereits zur letzten Winterpause prophezeit haben, dass TeBe insolvent geht, wenn man sich nicht den Wünschen des letzten Vorstands unterordnet. Seltsamer Weise passierte das nicht;).

  • ... Es gibt natürlich auch solche, die bereits zur letzten Winterpause prophezeit haben, dass TeBe insolvent geht, wenn man sich nicht den Wünschen des letzten Vorstands unterordnet. Seltsamer Weise passierte das nicht;).

    Tja, die hatten wohl übersehen, das der bisherige Hauptsponsor sein finanzielles Engagement bei Euch entsprechend seiner Ankündigung vom Herbst letzten Jahres offensichtlich bis zum Saisonende fortsetzen wollte, siehe Link

  • Bei der gestrigen kleinen Saisonauftaktfeier haben sich der sportliche Leiter Claudio Offenberg, Trainer Markus Ziesche und Co -Trainer Ronny Ermel vorgestellt und viele Fragen der Fans beantwortet. Vom Vorstand war Michael Scholich dabei. Die wichtigsten Erkenntnisse:

    1. Der Verein arbeitet unter semiprofessionellen Bedingungen, nur die wenigsten Spieler können von ihrem Gehalt leben. Motivtion der Spieler, die sich für TeBe entschieden haben, waren vorrrangig das sportliche Umfeld mit den sportlich Verantwortlichen und die Möglichkeit, auf der Bühne Regionalliga zeigen zu können.

    2. Trainingsauftakt ist der kommende Montag. Es soll Vereinbarungen für Regionalligisten mit den Sport- und Gesundheitsämter geben, einen normalen Trainingsbetrieb durchzuführen zu können inkl. Vorbereitungsspiele, zur Zeit eigentlich nur in Brandenburg möglich.

    3. Verhandlungen mit einen neuen Hauptsponsor sind laut Michael Scholich bereits weit fortgeschritten, Gespräche mit weiteren potentiellen Partnern laufen

    4. Bereits seit Freitag ist bekannt, dass bereits 16 Spieler unter Vertrag genommen wurden bzw. noch laufende Verträge haben. Intern wurde berichtet, dass mit 4 weiteren Spielern Verträge geschlossen werde , die demnächst bekannt gegeben werden, so dass das Trainerteam mit einen fast vollständigen Kader in die Saisonvorbereitung gehen kann.

    5. Das frühere Funktionsteam inkl. Athletiktrainer bleibt erhalten

    6. Saisonziel ist der Klassenerhalt


    Die Veranstaltung wurde vom Bezirksamt genehmigt und fand im Stadion vor dem Casino statt unter Einhaltung der Hygiene- Vorschriften.

  • TeBes Kaderplanungen sind soweit abgeschlossen, TOP-Verpflichtungen sind aus meiner Sicht Tim Oschmann und Rückkehrer Daoud Iraqi vom BAK, ansonsten konnten wichtige Spieler der Aufstiegmannschaft gehalten werden. Es wurden einige Testspiele gegen unterklassige Teams aus Brandenburg, u. a. Brandenburg Süd und Stendal gewonnen, nach der Niederlage im ersten Testspiel gegen Altglienicke. Das erste Meisterschaftspiel gegen gleichen Gegner wurde zum 14.08.20 terminiert. Noch völlig unklar bleibt, ob mit oder ohne Zuschauer.

  • Heute wurde der neue Hauptsponsor von TeBe vorgestellt: https://www.tebe.de/beitraege/…or-in-der-saison-2020-21/ , ein wichtiger Baustein in der Saisonfinanzierung. Der Verein stelllt sich finanziell breiter auf, weitere Gespräche mit neuen kleinen und größeren Sponsoren sind am Laufen. Um Missverständnisse zu vermeiden: da fließen sicher keine Millionengelder mehr, TeBe hat einen kleinen Etat, soweit durchfinanziert.

  • Jetzt stehen die Eintrittspreise fest: Tageskarte 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, Jugend 13-17 Jahre (mit Nachweis) 3 Euro, unter 12 Jahre Eintritt frei; im Moment geht der Verein davon aus, dass Dauerkarteninhaber Vorrang beim Einlass haben werden, je nach Pandemielage. Dauerkarten: Normalzahler 160 Euro und ermäßigt 110 Euro.


    Nach jetztigem Stand können am 23.08.2020 um 14 Uhr zum ersten Heimspiel gegen Chemie Leipzig bis zu 1000 Zuschauer eingelassen werden. Wie das mit dem Einlass von Gästefans ist, keine Ahnung. Nicht klar, ob sich die Hygienevorgaben an die der DFL anlehnen werden. Im Moment gelten die Vorgaben der Gesundheitsämter in Berlin.

Betway Online Fussball-Wetten banner