Fußball in Corona-Zeiten

  • UEFA rät Verbänden zu Saisonabschluss !


    Mmn alternativlos !!!

    Sehe ich genauso. Ein Abbruch wäre das Ungerechteste, weil die Qualifikationen zur nächsten Saison am Stärksten verfälscht würden. Organisatorisch entstünde ein Chaos wegen Auf-, Abstieg und Pokalqualifikationen, wenn jeder Verband einen eigenen Weg ginge. Außerdem würde es den Leistungssport als Ganzes herabwürdigen, wenn das Geschehen eines Jahres einfach annuliert würde. Da zögen sich sicherlich einige vom Sport zurück, wenngleich nicht sofort.

    Wenn man die Spielzeit auf 2x15 Minuten verkürzt, kann man mehrere Spieltage an einem Wochenende durchführen. Das würde etwas Zeit und Flexibilität verschaffen, damit die nächste Saison regulär stattfinden kann.

    "Ärzte zerstören die Gesundheit, Anwälte zerstören das Gesetz, Universitäten zerstören Wissen, Regierungen zerstören Freiheit, die großen Medien zerstören Information und die Religionen zerstören Spiritualität.“ (Michael Ellner)

  • Sehe ich genauso. Ein Abbruch wäre das Ungerechteste, weil die Qualifikationen zur nächsten Saison am Stärksten verfälscht würden. ...

    Das würde etwas Zeit und Flexibilität verschaffen, damit die nächste Saison regulär stattfinden kann.

    Wie kommt man eigentlich auf die Idee, dass es (ab Q3 2020) eine reguläre neue Saison geben könnte? Egal in welcher Liga, überall in Europa müsste es -wenn überhaupt- mit Geisterspielen weitergehen. Bis Ende des Jahres, eher noch bis nächsten Sommer. Und dann eben die völlig unklare Antwort auf die Frage wie es weitergehen sollte, wenn sich ein paar Spieler doch infizieren (oder dann vielleicht gar der Großteil einer Mannschaft). Alle mit Masken spielen, wie es jetzt mal irgendwo in den Raum geworfen wurde? Für Leistungssport völlig ungeeignet.

    Einzelne Teams ausschließen, wenn die keine 11 gesunden Leute mehr zusammenbekommen?

    Ich kann mir bis wenigstens Mitte nächsten Jahres keine regulären (Sport)events mit Zuschauern vorstellen.

    Dies ist nicht für RTL, ZDF und Premiere, ist nicht für die Sponsoren oder die Funktionäre, nicht für Medienmogule und Ölmilliardäre!

  • Wie kommt man eigentlich auf die Idee, dass es (ab Q3 2020) eine reguläre neue Saison geben könnte? Egal in welcher Liga, überall in Europa müsste es -wenn überhaupt- mit Geisterspielen weitergehen. Bis Ende des Jahres, eher noch bis nächsten Sommer. Und dann eben die völlig unklare Antwort auf die Frage wie es weitergehen sollte, wenn sich ein paar Spieler doch infizieren (oder dann vielleicht gar der Großteil einer Mannschaft). Alle mit Masken spielen, wie es jetzt mal irgendwo in den Raum geworfen wurde? Für Leistungssport völlig ungeeignet.

    Einzelne Teams ausschließen, wenn die keine 11 gesunden Leute mehr zusammenbekommen?

    Ich kann mir bis wenigstens Mitte nächsten Jahres keine regulären (Sport)events mit Zuschauern vorstellen.

    Seh ich auch so!


    Selbst die DFL hält ein ähnlches Szenario nicht für ausgeschlossen!

    "...An Geisterspiele werde man sich vorerst gewöhnen müssen. "Wir wissen nicht, ob Geisterspiele nicht im Februar, März noch stattfinden." Man habe die Vereine gebeten, auch den ersten Teil der kommenden Saison ohne Zuschauereinnahmen zu planen...", siehe Link

  • Neben England und D sind doch nur Italien und Spanien wichtig, selbst die französische Liga spielt da nicht im großen Konzert mit, von AUT, Schweden oder anderen ganz zu schweigen.


    Wie es bei ITA und ESP aussieht, weiß ich nicht, verfolge das nicht intensiv genug.

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • Neben England und D sind doch nur Italien und Spanien wichtig, selbst die französische Liga spielt da nicht im großen Konzert mit, von AUT, Schweden oder anderen ganz zu schweigen.


    Wie es bei ITA und ESP aussieht, weiß ich nicht, verfolge das nicht intensiv genug.

    Der spanische Gesundheitsminister zweifelt an einer Fortsetzung.

    https://www.sport1.de/internat…vision-laut-illa-fraglich

    In Italien bis zum 3.Mai Ausgangssperre, also kein Training möglich. Ansonsten viel Ungewissheit …

    https://www.faz.net/aktuell/sp…cheidet-nun-16733935.html

  • Beim 1. FC Köln haben die ersten Tests dazu geführt, dass zwei Spieler und ein Betreuer für 14 Tage in Quarantäne müssen. Spannend dürfte werden, ob dort in den kommenden Tagen die Trainingspartner ebenfalls positiv getestet werden.


    Wie viele Spieler dürfen sich eigentlich dann bei einer Ecke maximal im Strafraum aufhalten, um trotzdem noch die Abstandsregeln einzuhalten? ^^

  • Frankreich hat es getan - chapeau !


    Über das Wie kann man natürlich geteilter Meinung sein - die Mannschaften haben nicht mal die gleiche Anzahl an Spielen.

    Das ist noch nicht der Weisheit letzter Schluß.

    Und wenn man liest, wer sich ungerecht behandelt fühlt und klagen will, kann einem Angst und Bange werden.


    Ob die den Beschluss evt. rückgängig machen ?

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

  • Der Herr Seehofer, nebenbei ja auch Sportminister, hatte sich eigentlich klar geäußert:


    Er verlangte strikte Auflagen im Falle eines Positiv-Tests: "Wenn es einen Corona-Fall in einer Mannschaft oder bei der Mannschaftsbetreuung gibt, dann müssen der gesamte Club und gegebenenfalls auch die Mannschaft, gegen die man zuletzt gespielt hat, zwei Wochen lang in Quarantäne."

    https://www.tagesschau.de/inla…ofer-coronavirus-101.html


    Da erstaunt es schon, dass der Rest der Kölner Mannschaft weiter trainiert.

  • Ich denke mal Deutschland will nicht das erste Land sein das den Fußball grünes Licht gibt. Deshalb wartet die Bundesregierung noch ab.

    Aber wenn die Regierung nun doch grünes Licht gibt für den Fußball und danach werden Spieler positiv getestet was dann. ( zb. einen Tag vor den Spieltag.)

  • Die Politiker versuchen die Quadratur des Kreises. Sie haben einerseits die DFL im Nacken mit der geballten Macht des Geldes, andererseits ihre potentiellen Wähler vor Augen, die sie nicht verschrecken mögen. Ein großer Teil von denen ist für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs, ein anderer strikt dagegen. Dazu kommt noch das "Kanzlerkandidaturgebalze", das speziell gerade Laschet und Söder betrifft, die Bundesländern vorstehen, in denen die Fußballmacht besonders stark ist. Die warten entweder auf Initiative von "oben" oder drängeln sich dann wieder vor, um ihre Stärke zu zeigen. Jetzt hat sich gerade Seehofer gemeldet und ganz klar jein gesagt.

    https://www.tah.de/welt/afp-ne…sliga-restart-im-mai.html

  • Wenn alles so ist, wie es propagiert wird (ist ein Thema für andere Foren), ist es so sicher wie das Amen in der Kirche, das es zu weiteren Infektionen kommt.

    In drei Profiligen sind mit allem drum und dran vll. 3000 ? Personen über knapp 2 Monate ? unterwegs und nebenbei trotzdem irgendwie zu kasernieren...

    Jedes Team kann mal ein schlechtes Jahrhundert haben !

Betway Online Fussball-Wetten banner