LICHTENBERG 47

  • Leider konnte ich nicht nach Wismar fahren, obwohl ich es mir vorgenommen hatte. Aber manchmal passieren unvorhersehbare Dinge.


    Darum kann ich auch nichts zum Spiel sagen. Hier der Link zum Bericht, der auf die Homepage vom Verein verweist:


    SV Lichtenberg 47

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Mit 5:1 wurden die Ostseestädter wieder nach Hause geschickt. Ein nie gefährdeter Sieg, auch wenn den Gästen kurz nach der Pause der Ausgleich gelang.
    Rostock mit nur 2 ernstzunehmenden Torchancen. 1x als der Stürmer im 1 gegen 1 mit Torwart Wollert, den Ball nicht am Keeper vorbei brachte. Wollert hielt mit der linken Hand und klärte zur Ecke. Und eben der Ausgleichstreffer. Mehr war nicht zu sehen der Rostocker. Erschreckend schwach in der Offensive. Da hat man anderes im Gedächtnis. Was mich auch ein wenig irritierte: Warum spielt man nach dem 1:3 aus Rostocker Sicht noch weiter nach vorn, löst die Abwehr auf und fängt sich noch 2 Dinger??? Das Spiel war nach dem 1:3 gegessen. Ich als Trainer würde dicht machen, um kein Tor mehr zu fangen.


    Lichtenberg immer gefährlich, spielte in guten Kombinationen die Gästeabwehr oft auseinander. Das sehenswerteste Tor, meiner Meinung nach - war das 2:1. Einsiedel wurde auf links geschickt. Er nahm den Ball direkt und flankte in die Mitte. Grüneberg stand goldrichtig und brauchte nur noch den Fuß hinhalten.
    Lichtenberg überzeugte in allen Belangen. Lauf und Zweikampfbereitschaft. Jeder ackerte für jeden.


    Nächste Woche geht es dann bei Hertha 06 ...

    Torschützen:


    1:0 Brechler (42.Min)
    1:1 Kimura (47.Min)
    2:1 Grüneberg (53.Min)
    3:1 Jahn (77.Min)
    4:1 Grüneberg (86.Min)
    5:1 Grüneberg (89.Min)


    Auftellung:


    Wollert - Sinan (Mosch 80.Min), Reiniger, Baune (C), Ohlow (Noggler 85.Min) - Jahn, Schmidt, Gawe, Grüneberg, Einsiedel - Brechler (Künne 75.Min)


    Zuschauer: 253

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Mit einem 8:1 im Gepäck kehren die Lichtenberger vom Auswärtsspiel in den Heimatbezirk zurück.
    Vor allem Brechler und Grüneberg, die beiden haben einen Lauf. Auch die Vertragsverlängerung gab wohl nochmal nen extra Schub.


    [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/170506/k475qthg.jpg]
    (Foto bei Anne Gründer - gemacht beim Spiel gegen Rostock)


    War leider selbst nicht vor Ort - musste mich mit meinem neuen Auto beschäftigen.


    Aber das Ergebnis spricht wohl Bände und für sich. Ich freu mich schon jetzt auf den letzten Spieltag, wenn es gegen die VSG geht. Das wird bestimmt Spektakel im Zoschke Stadion geben.


    Tore:


    0:1 Grüneberg (21.Min)
    0:2 Brechler (22.Min)
    1:2 Cakir (42.Min)
    1:3 Brechler (47.Min)
    1:4 Grüneberg (62.Min)
    1:5 Grüneberg (71.Min)
    1:6 Banze (80.Min)
    1:7 Sinan (88.Min)
    1:8 Gawe (90.Min)


    Zuschauer:


    192


    Aufstellung:


    Wollert - Ohlow (Noggler ab 66.Min), Reiniger, Mayoungou, Sinan - Jahn (Schmidt ab 66.Min), Braune (C), Gawe, Banze, Grüneberg - Brechler (Künne ab 71.Min)

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Gratulation!
    Aber für "höhere" Aufgaben sind wohl "die Felle" davon geschwommen! 8|
    Sicher ist es in Berlin auch schwer, finanziell höherklassigen Fußball zu organisieren.
    Zu viele Teams tummeln sich in den Ligen unterhalb der BL.

    Der Fußball ist die Strafe dafür, dass wir es nicht beim Spielen belassen können!

  • Strausberg hat sich dieses 1:1 mehr als verdient. Lichtenberg hat heute alles vermissen lassen, was sie stark gemacht hat in dieser Saison.
    Die Zweikampfführung war mangelhaft und der Kampf um die zweiten Bälle war nicht vorhanden.
    In den ersten 20 Minuten des Spieles, war die Leistung noch halbwegs in Ordnung - aber was dann angeboten wurde, nun ja. Mit Glück hat der Schiedsrichter keinen Elfmeter für Strausber gepfiffen - in der 5. Min. Manch Schiri pfeifft das ab und gibt den Strafstoß. Ein Strausberger wurde klar zu Fall gebracht im Strafraum.


    Einziger Lichtblick: Zuckerpass von Gawe aus dem halbrechten Mittelfeld in Höhe des Mittelkreises. Genau in die Schnittstelle der Strausberger Verteidigung - Grüneberg läuft fein ein, umspielt den herauslaufenden TW der Strausberger und haut den Ball in die Maschen.
    Das war es dann aber auch.
    Lichtenberg von nun an irgendwie nicht mehr wirklich im Spiel.
    Strausberg kämpferisch stark - große Laufbereitschaft.
    Und kurz nach der Pause belohnten sie sich mit dem Ausgleich. Die Lichtenberger Defensive hat nicht "richtig zugepackt" - und wenn man das eben nicht macht, fängt man sich Gegentore.


    Zum Ende hin hatte Lichtenberg zwar noch 2-3 halbwegs gute Möglichkeiten, aber das wäre unverdient gewesen.
    Mehr kann ich zu dem Spiel nicht sagen, weil ich einfach enttäuscht bin - was die Jungs gezeigt haben.


    Gawe hat am Ende auch noch Glück, das er keine rote Karte bekommt. Warum wieso weshalb - möchte ich hier nicht kommentieren. Jedenfalls wurde mir das mehrfach bestätigt, das er sich nicht hätte beschweren dürfen, wenn der Schiedsrichter diese Situation gesehen hätte.


    Tore:


    1:0 Grüneberg (13.Min)
    1:1 Karim (50.Min)


    Aufstellung:


    Wollert - Sinan, Mayoungou, Reiniger, Einsiedel (Noggler 62.Min) - Jahn (Schmidt 55.Min), Braune (C), Banze (Künne 76.Min), Gawe, Grüneberg - Brechler


    Zuschauer: 177

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Das Ergebnis spricht Bände.


    Konnte die Germania in der ersten HZ noch halbwegs gut mitspielen, brachen sie in der 2. Hälfte völlig auseinander.
    Defensiv lief bei ihnen kaum was zusammen und die Lichtenberger kombinierten sich ein ums andere mal vors Tor.
    3x Latte und noch 2 fragwürdige Abseitsentscheidungen und es hätte somit sogar 2stellig ausgehen können.
    Bis auf 2 Aussetzer der Lichtenberger Abwehr, wo Wollert einmal klasse parierte und beim 2ten Ding konnte er nix mehr machen, woraus das Gegentor resultierte.
    Ansonsten war es nicht weit her mit dem Gastgeber. Mehr möchte ich nicht zu schreiben ...


    Tore:


    0:1 Brechler (49.Min)
    0:2 Jahn (57.Min)
    1:2 Reischert (60.Min)
    1:3 Grüneberg (63.Min)
    1:4 Banze (67.Min)
    1:5 Einsiedel (82.Min)
    1:6 Gawe (85.Min)


    Zuschauer: 150


    Aufstellung:


    Wollert - Noggler (Ohlow 64.Min), Reiniger, Mayoungou, Schmidt - Jahn (Einsiedel 64.Min), Braune (C), Gawe, Banze, Grüneberg - Brechler (Künne 72.Min)

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • In einem richtig guten Oberligaspiel vor sensationellen 875 Zuschauern!, gab es ein 2:2 zwischen Lichtenberg 47 und Altglienicke.
    Dieses Remis reicht der VSG zum Aufstieg in die Regionalliga. Glückwunsch von meiner Seite, ihr habt es euch verdient.


    In den ersten 10 Minuten machte Altglienicke mit starkem Pressing den 47ern das Aufbauspiel sehr schwer. Sie hatten auch 2-3 gute Möglichkeiten zum Treffer, aber die größte Chance vereitelte Wollert - indem er rechtzeitg rauslief und den Ball vor dem heranstürmenden VSG Spieler ins Seitenaus klärte.


    Das 1:0 ging durch die Mitte. Ein Pass in die Spitze zu Brechler und der schloß eiskalt zur Führung der 47er ab. Altglienicke im ersten Moment geschockt, aber sie nahmen das Heft des Handelns gleich wieder in ihre Hände.
    Kurz vor der Pause dann eine Ecke von Mattuschka - Kopfballverlängerung und Brunnemann hielt nur den Fuß hin. Der Ausgleich.


    Direkt nach der Pause dann ein satter Schuss von Mattuschka und der Ball schlug unten links aus seiner Sicht ein. Nichts zu halten für Wollert.
    Nun zog sie der Gast ein wenig zurück und überließ den 47ern das Spielfeld. Lichtenberg spielte sich oft gut vor den Strafraum, ohne aber gefährlich zu werden.
    Bis sich Einsiedel auf links durchsetzte - einige Gegenspieler stehen ließ und dann am Keeper vorbeizog. Er schoß in Richtung Tor, ein Gästespieler lenkte den Ball ins Netz - der aber auch ohne zutun der Gäste im Tor gelandet wäre.
    Nun wirkte die VSG ein wenig nervös - und spielte von da an auf Zeit und das reichte für sie für den benötigten Punktgewinn.


    Alles in allem ein tolles Spiel, für beide Seiten.


    Gawe und Reiniger spielten auf Lichtenberger Seite nicht mit. Gawe weilt in Cardiff, um sich das CL Finale anzusehen und Reiniger fehlte gelb gesperrt.


    Tore:


    1:0 Brechler (28.Min)
    1:1 Brunnemann (42.Min)
    1:2 Mattuschka (50.Min)
    2:2 Einsiedel (82.Min)


    Zuschauer:


    875


    Aufstellung:


    Wollert - Sinan, Mayoungou, Braune, Noggler (Ohlow 58.Min) - Jahn, Banze, Schmidt (Heussner 80.Min), Künne (Einsiedel 46.Min), Grüneberg - Brechler

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Lichtenberg 47 plant die neue Saison.


    Einige "Jungs" - da sind sich viele Fans einig, sind echt gute Verstärkungen und geben dem Team ein wenig mehr Tiefe.


    Zum einen wechselt Phillip Kulecki zu den 47ern. Ein Defensivspezialist, der durch sehr gutes Stellungsspiel und Zweikampfverhalten sich einen Namen gemacht hat bisher.


    47 verpflichtet "Kulle"


    Dazu kommt ein sehr erfahrener Mann. Von Viktoria Berlin, kommt David Hollwitz. Sehr viel Erfahrung und das schon mit 23 Jahren. Sogar in der 2. Bundesliga hatte er schon seine Einsätze bei Union Berlin. Danach noch 3. Liga mit Babelsberg.
    Mit ihm kommt ganz viel Qualität ins Team.


    Hollwitz wechselt geht zu Lichtenberg 47


    Niels Fliegen, auch ein Spieler mit ordentlich Regionalligaerfahrung, konnte von Lichtenberg 47 überzeugt werden, das Rot weiße Trikot zu tragen.


    Niels Fliegen wird 47er


    Mit Marinko Becke wechselt ein alter Bekannter zu uns zurück.


    Marinko - Welcome back



    Abrunden werden diese Neuzugänge noch ein paar Talente, die den Sprung OL wagen.


    Duncan Michalak
    Janosch Müller
    Eric Zech
    Steve Jarling

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Das Training wurde am Montag aufgenommen. Am Samstag den 08.07.2017 beginnt man die Testspielphase bei einem Blitzturnier in Luckenwalde.


    Hier aber die ersten 3 Spieltage der neuen Saison:



    1. Spieltag (06/07.08.2017):


    SV Lichtenberg 47 : SV Grün-Weiss Brieselang


    2. Spieltag (19/20.08.2017):


    FC Hansa Rostock II : SV Lichtenberg 47


    3. Spieltag (26/27.08.2017):

    SV Lichtenberg 47
    : Tennis Borussia Berlin

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...


  • 5x Grüneberg
    2x Gawe
    1x Brechler
    1x Ohlow


    Kurze Einschätzung zum Spiel, welche sich mit meiner deckt - findet ihr hier ...


    Bericht

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Bin heute mal spontan nach Bernau gefahren, um zu schauen - wie weit meine 47er in der Vorbereitung sind.


    Die ersten 30 Minuten waren sehr zäh, da Bernau hinten gut stand. Lichtenberg leider zu oft durch die Mitte. Dennoch ging es mit einer 2:0 Führung der 47er in die Pause.


    In der 2. Hälfte war dann doch ein deutlicher Unterschied zu sehen. Bernau kam nicht mehr wirklich zu nennenswerten Torgelegenheiten, zu sicher war die Defensivarbeit der Lichtenberger.
    Die spielten nun sehr variabel, durch die Mitte und über Aussen. Besonders gefiel mir das Spiel von "Figo" Fiegen und Zech. Zech, das scheint jemand zu sein, der den etablierten SPielern ordentlich Feuer machen kann. Der hat gut was drauf. Vor allem, im eins gegen eins ...
    Am Ende stand ein 0:7 auf der Anzeigetafel ... Ein klarer Sieg der Lichtenberger.


    Für meinen Geschmack, fehlt einigen Spielern ein wenig die Spritzigkeit, aber das kommt schon noch...

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Letzte Saison gab es 2x ein 6:0 und diesmal zerlegten Gawe und Brechler praktisch im Alleingang die Gäste mit 5:0 ...


    Lichtenberg gleich mit Druck aufs gegnerische Tor. Und die schnelle Führung war nur eine Frage der Zeit.
    In der 10 Minute aus leicht abseitverdächtiger Position nutze Brechler seine Chance. Über den rechten Flügel kam die Flanke in den Strafraum und Brechler konnte einschieben.
    Nur 5 Minuten später konnte Gawe sich in die Torschützenliste eintragen.
    Lichtenberg bis zur 25. Min weiter druckvoll.
    Dann überließen sie den Gästen ein wenig das Spielfeld, aber bis auf 2 Ecken brachten sie nicht zustande.


    Nach der Pause zog Lichtenberg dann ein gutes Kombinationsspiel auf.
    Desweiteren 2x Gawe und 1x Brechler besiegelten den dann doch noch schmeichelhaften 5:0 Endstand.
    Damit sind die Gäste noch sehr gut bedient gewesen. 2-3 Tore mehr und sie hätten sich nicht beschweren können/dürfen.


    In HZ 2 bekamen die Gäste zwar 2-3 nennenswerte Torchancen, aber nie wirklich richtig gefährlich.


    Die Neuzugänge Fiegen, Kulecki und Hollwitz geben der Defensive noch mehr Sicherheit. 2 richtig gute Jungs ...


    Verdiente 3 Punkte und ein top Start für die 47er ...


    Tore:


    1:0 Brechler (10.Min)
    2:0 Gawe (15.Min)
    3:0 Gawe (61.Min)
    4:0 Brechler (69.Min)
    5:0 Gawe (73.Min)


    Zuschauer: 319


    Aufstellung:


    Wolltert - Sinan (Zech 70.Min), Reiniger, Kulecki, Ohlow (Schmidt 70.Min) - Gawe, Fiegen, Hollwitz (C), Banze, Müller (Jahn 57.Min) - Brechler

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Mit einem 1:0 konnten die Lichtenberger ihre weiße Weste behalten.
    Auch wenn man sagen muss, das - zumindest in HZ 2 - die Gäste von TeBe mehr fürs Spiel taten.


    Die erste Halbzeit - fing an und schon war wieder ne kurze Pause. Gawe wurde im Strafraum so dermaßen umgerannt, das MUSSTE Elfer geben. Was die TeBe Spieler da reklamieren - geht gar nicht. Gawe musste dann auch mit einer Platzwunde unter dem Auge ausgewechselt werden. Er lag bestimmt 5 Minuten am Boden, bevor dann Hollwitz den Elfer verwandelte.
    Überhaupt ist aufgefallen, das die Gäste oft nur am diskutieren waren und die ein oder andere gelbe Karte bekamen, weil sie mit dem Schiedsrichter rum palawert haben.
    Ansonsten gab es in der ersten Hälfte kaum Torszenen. TeBe hatte ganze 2 Chancen und Lichtenberg nur den Elfmeter, was erwähnenswert war.


    Die 2 HZ dann die Gäste sehr druckvoll - mit gutem Kombinationsspiel und hätten auch direkt nach der Pause fast den Ausgleich gemacht. Gefährlich kamen sie vors Tor - aber brachten den Ball nicht unter.
    Lichtenberg darauf bedacht - defensiv gut zu stehen. Was größtenteils gelang. Bis auf 2-3x - wo die Konzentration nicht da war - und dann wurde es gefährlich. Wolltert musste 2x gut zupacken.
    TebBe öffnete nun hinten und das gab Konter für die Hausherren. Aber da diese nicht konsequent und zielstrebig zu Ende gespielt wurden, blieb es am Ende beim 1:0 Heimsieg und ein ganz wichtiger gegen einen direkten Konkurenten.
    Der Verlust von Gawe tut weh - ich hoffe, er wird nicht lange fehlen. Denn man hat gesehen, kein anderer Spieler - erst recht nicht der für ihn eingewechselte Wahl - kann die Position übernehmen.


    Tore:


    1:0 Hollwitz (4.Min) Elfmeter


    Aufstellung:


    Wollert - Sinan, Reiniger, Kulecki, Ohlow - Fiegen (Schmidt 77.Min), Hollwitz, Gawe (Wahl 5.Min), Mayoungou (Jahn 63.Min), Banze - Brechler


    Zuschauer:


    654

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Leider war der Schieri (warum wird zu diesem Spiel ein Schiedsrichter aus Rathenow eingesetzt?) auch nicht immer Herr der Situation, eine klare Chance wurde TeBe in der zweiten Halbzeit genommen, als er eine Abseitsstellung pfiff, die keine war. Das Spiel hat eigentlich keinen Sieger verdient, aber so ist halt Fussball.
    Das Verhalten einiger sogenannter Lichtenberger Fans mit Schmähgesängen (lila-weisse Westberliner Sch...) war genauso überflüssig wie die Disziplinlosigkeiten einiger TeBe-Spieler, Trainer und Betreuer während und nach dem Spiel.

  • Kampflos sind die 47er in die nächste Runde eingezogen.


    Der Gegner hat anscheinend keine Lust, 20 Dinger zu kassieren. Also haben sie vorsorglich beim Berliner Verband abgesagt. Und somit wird ein 6:0 für Lichtenberg gewertet.


    Schade eigentlich. Hatte mich auf ein paar schöne Kombinationen und Tore gefreut.

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

  • Mit einem 2:1 Auswärtssieg konnten die Lichtenberger ihre weiße Weste beibehalten.
    Aber das war ein hartes Stück Arbeit.


    In der ersten Halbzeit Vorteile für die 47er ... Viel Ballbesitz - aber auch nur 1-2 interessante Torchancen. Zehlendorf ebenfalls sehr bemüht, aber die Defensive der 47er ließ nur Fernschüsse zu.
    In der 39.Minute gab es dann einen Freistoß aus vielleicht 25m. Gawe mit einem tollen Schuss, aber der Keeper von Hertha 03 lenkte den Ball an die Latte - von da sprang der Ball vor die Füße von Mayoungou und der brachte den Ball im leeren Tor unter.
    Abseits war dies keinesfalls.


    Dann war Pause und was dann passierte, konnte ich nicht verstehen.
    Den Lichtenbergern muss irgendwas in den Pausentee getan worden sein. Defensiv waren sie auf einmal anfällig, wie man es sonst nicht kennt. Keine Konzentration und kaum noch Ballgewinne. Zehlendorf nur klar Herr im eigenen Haus. Bis auf 2-3 Konter kamen die Lichtenberger nicht mehr hinten raus. Und es kam, wie es kommen musste. Der 1:1 Ausgleich durch Ademi.
    Lichtenbergs Keeper Wollert klärte 3-4x wirklich sensationell ... Vor allem 2x in 1 gegen 1 Situationen ... Zehlendorf muss da den Sack zumachen.
    Und dann in der Nachspielzeit, Lichtenberg mit einem der wenigen Konter und Gawe trifft mit einem satten Schuss zum Siegtreffer.


    Was mir gar nicht gefiel: 3-4x wurde FIEGEN entweder aufs Sprunggelenk gegangen oder ins Knie "gesprungen". Als ob man es auf ihn abgesehen hatte. Da MUSS der Schiedsrichter den Spieler schützen. FIEGEN musste dann auch kurz vor Schluss raus, weil es nicht mehr ging.
    Des weiteren 2x klares Handspiel vom Kapitän der Herthaner. Wie man das nicht sehen kann - nun ja. Einmal sogar im Strafraum. Selbst 03er Fans schmunzelten da ...


    Am Ende ein glücklicher Sieg für die Lichtenberger. Aber auch das zählt und sind 3 Punkte. Am kommenden Wochenende dann, gehts gegen Hertha 06 - die heute im Heimspiel eine 0:7 Klatsche hinnehmen mussten. Das werden sie mit Sicherheit gut machen wollen.


    Tore:


    0:1 Mayoungou (39.Min)
    1:1 Ademi (73.Min)
    1:2 Gawe (93.Min)


    Aufstellung:


    Wollert - Ohlow, Reiniger, Kulecki (Runge 94.Min), Sinan - Mayoungou (Wahl 63.Min), Banze, Gawe, Fiegen (Jahn 84.Min), Hollwitz (C) - Brechler


    Zuschauer:


    483

    Berliner Meister:


    1955, 1964, 1971, 1979, 1981, 1983, 1991, 2001


    Meister der Oberliga Nordost:


    2019


    Wichtigste und bekannteste Spieler:


    Jürgen Reimann, Michael Sobeck, Thomas Grether, Timo Hampf, Besart Berisha, Halil Savran, Christian Stuff, Uwe Lehmann (jetziger Trainer), Björn Bandermann (LEGENDESTATUS), Danny Kempter, Kadir Erdil, Sebastian Reiniger, Christian Gawe, Maik Haubitz, Thomas Brechler (LEGENDENSTATUS) ...


    Es werden mit Sicherheit noch einige folgen - die das Spiel der 47er präg(t)en ...

Betway Online Fussball-Wetten banner